Die Wurzeln der Blaskapelle Dicke - Backe - Attacke reichen in das Jahr 1999 zurück.

Anläßlich des 18.ten Geburtstages einer Bekannten unseres Schlagzeugers Oliver Schneider (Sabrina Ludwig) spielten wir damals (schon fast in heutiger Stammformation) erstmals gemeinsam ein Ständchen.

Aufgrund der guten Resonanz und dem großen "Spaßfaktor" entschieden wir uns, doch regelmäßig zu proben.

Fortan traf man sich jeden Freitag bei Oliver im Partykeller und musizierte. Unvergessen sind die zahlreichen Pizzabestellungen für das "rote Backsteinhaus" in Ernsthausen.

Weitere kleinere Auftritte folgten, bei denen stets der Spaß an der Musik im Vordergrund stand.
Im Jahr 2001 wurde schließlich die Kapelle "Lustige Weiltaler" gegründet.
Die Besetzung bestand damals, wie auch heute noch, aus 10 gut befreundete Musikern die sich zusammengetan haben um ihr liebstes Hobby in dieser Formation auszuüben.Geübt wurde nun bei "Koppels" in de' gut' Stubb oder bei "Nickels" im Keller.

Später wurde die Probe in die Räumlichkeiten der Fa. Jost nach Weilmünster verlegt.

Erste Auftritte der "Lustigen Weiltaler" wurden gespielt, ohne Gesang und ohne Beschallungsanlage.

Gerne denken wir dabei zurück an Veranstaltungen in Laimbach "bei Elli und Herbert" oder in Ernsthausen, sei es das Weihnachtsspielen oder Auftritte bei den dortigen Ortsvereinen.

Schnell war klar, dass wir unsere Ausstattung um eine Beschallungsanlage ergänzen müssen und dass die Kapelle mit einem guten Sänger ausgestattet sein muss.

Beides ist uns dann auch gelungen, wobei letzteres bis in das Jahr 2006 gedauert hat.

Als nächstes haben wir unser Repertoire ausgebaut.

Die einzelnen Musiker haben in der Zwischenzeit immer wieder in Ihre musikalische Ausstattung investiert, so dass nicht selten 2, 3 oder sogar 4 Instrumente zur Verfügung stehen und somit in den verschiedenen Arrangements dem Publikum immer der optimale Sound dargeboten werden kann.

Im Jahr 2006 können wir musikalisch auf eines unserer besten Jahre zurückblicken, mit neuem Sänger haben wir uns optimal eingespielt.

Allerdings mussten wir uns im Jahr 2006 auch von unserem liebgewonnenen Namen "Lustige Weiltaler" verabschieden, da ständige Verwechslungen mit anderen Kapellen aus dem Weiltal auf der Tagesordnung standen.

Nach langer, reichlicher Überlegung fiel dann die Entscheidung für den originellen neuen Namen "Dicke - Backe - Attacke".

Das Jahr 2007 haben wir am 10. März im Gasthaus zum Taunus, in Haintchen, gebührend begonnen.

Die größte und eine sehr lohnende Anschaffung im Jahr 2007 waren unsere neuen Lautsprecher, die uns und auch unseren Zuhörern sehr viel Freude und Klanggenuss bereitet haben.

Highlights waren Auftritte in Elkerhausen, Kirchhofen , Rohnstadt, Haintchen und eine Schifffahrt auf dem Rhein.

Im Jahr 2007 wurde das Repertoire weiter ausgebaut und wiederum in die Instrumentenausstattung investiert.

Das Jahr 2008 begann mit einem Umbau in der Besetzung unserer Kapelle.

Wir mussten uns leider von unserem 1. Flügelhornist Dennis Koppel und unserer
1. Klarinette Doreen Wittkamm verabschieden.

Hinzu kamen mit Matthias Tschöp an der Trompete und Knut Krämer an der B- , Es  - Klarinette, sowie am Saxophon 2 hervorragende und sehr gut befreundete Musiker.

Schon schnell hat sich unsere neue Besetzung bewährt. So konnten schon ab dem 1. Auftritt (das alljährliche Anblasen im Gasthaus "Zum Taunus" in Haintchen) tolle Erfolge erzielt werden.

Highlights waren Auftritte zur Kirmes in Oberbessingen, beim Weinbacher Sängerfest, die Haintchener Kirmes, das Fest der Vereine bei der Brauerei Helbig in Weilburg, die Edelsberger Kirmes und natürlich auch der Saisonabschluss beim Gasthaus Germania in Laubuseschbach und, und .... . (nicht sauer sein, wenn Euer Fest nicht aufgeführt ist!).

Das Jahr 2009 begannen wir nach der "Winterpause" mit einem erweiterten Repertoire, welches wir unserem Publikum beim schon fast traditionellen "Anblasen" am 21. März im Gasthaus zum Taunus in Haintchen präsentierten.

Das Motto für das Jahr 2009 war das 10 - jährige Bestehen der "Dicke Backe Attacke", welches wir bei unseren Auftritten zusammen mit unserem Publikum feierten.

Im Jahr 2009 haben wir unser Klarinettenregister erweitert, diese Maßnahme war erforderlich, da uns unser guter Freund und geschätzter Musikkamerad Knut Krämer nicht mehr an allen Terminen zur Verfügung stehen kann.

Als neuen, hervorragenden Musiker konnten wir schon ab unserem 1. Auftritt in 2009 Luca Heil an der B - Klarinette begrüßen.

Das heißt Dicke Backe Attacke spielt ab der Saison 2009 immer mit 2 und immer öfter mit 3 Klarinetten und einer Besetzung von 10 oder 11 Musikern auf.

Besondere Auftritte in 2009 waren: das Firmenjubiläum der Fa. Weton; Feuerwehrfeste in Rohnstadt, Selters, Dietenhausen, Laubuseschbach; Jubiläum des Chors bei unseren Freunden in Oberbessingen; Kirmesveranstaltungen in Haintchen, Weilmünster, Rohnstadt, Edelsberg; der Kultursommer in Weilmünster, die Abschlussfahrt nach Gammelsbach und das Oktoberfest bei Ali.

Wir Musiker möchten uns ganz besonders bei unserem Freund und Tontechniker Damir Keil bedanken, der uns bei Großauftritten gerne unterstützt und Garant dafür ist, den richtigen "Sound" rüberzubringen.

2010 war für unsere Kapelle ein sehr wichtigste Jahr. Wir wurden 11 Jahre jung und konnten in Anlehnung an das 10 jährige Jubiläum unsere 1. CD mit dem Namen "Normal ist anders" auf den Markt bringen.

Ein besonderes Highlight war das erste Konzert am 30.04.10 im Bürgerhaus Weilmünster.Vor ausverkauftem Haus wurden die Gäste, aber auch wir Musiker für die harte musikalische Arbeit in den zurückliegenden Monaten belohnt (den Artikel aus der Presse können gerne unter "Presse" auf dieser Homepage nachlesen).

In 2010 sind besonders folgende Auftritte zu erwähnen: das Firmenjubiläum der Fa. Arnold, Kirmesveranstaltungen in Vollnkirchen, Rohnstadt und in Haintchen, das Lahnuferfest in Weilburg, das Brunnenkonzert am Weilburger Marktplatz, das Wetzlarer Brückenfest, das "hessische Oktoberfest" im Gasthof zum Taunus in Haintchen und der Kultursommer in Weilmünster. Als Krönung wurde eine Abschlussfahrt zum Bärenwirt in den Schwarzwald unternommen.

In 2011 mußte ein Umbau im Klarinettenregister vollzogen werden, da Luca Heil und Vanessa Paul, zwei sehr gute Musiker und vor allen Dingen sehr gute Freunde, wg. Studium und Auslandsaufenthalt nicht mehr oder nur noch zeitweise zur Verfügung stehen können.

Wir freuen uns mit Andreas Hafner und Patrick Hofmann zwei Männer für den Holzsatz gefunden zu haben, die sowohl musikalisch als auch freundschaftlich eine Bereicherung für unsere Kapelle darstellen.

Beide sind sowohl mit B - Klarinette als auch mit Tenorsaxophone unterwegs und gerade durch diese Vielseitigkeit eröffnen sich uns neue Möglichkeiten.

Lassen Sie sich überraschen, wenn der Saxophonesatz grooft und sich Ihnen langsam und wohlig die Nackenhaare stellen.

Besondere Auftritte in 2011 waren das Schützenfest in Bad Laasphe, das Lahnuferfest in Gießen, das Höfefest in Bad Camberg (leider etwas verregnet), Kirmesveranstaltungen  in Vollnkirchen, Rohnstadt, Edelsberg, der Kultursommer in Weilmünster und natürlich unsere musikalische Abschlussfahrt in den Odenwald mit unseren treuesten Fans.

Ja das Jahr 2011 war auch ein Jahr der großen Investitionen in die Instrumentenausstattung, so hat unser Musiker vom schweren Blech (Tuba) "schwer" investiert, unser Musiker vom hohen Blech (Trompeter) hat "hoch" investiert und unser Musiker vom kleinsten Holzblasinstrument (Es - Klarinette) hat .... äh ... auch investiert (ein teures Stückerl Holz mit Löchern drin, aber schön anzuhörn ;-)).

Die 2012er Blasmusiksaison der "Dicke Backe Attacke" wurde mit unserem Konzert unter dem Motto "Normal ist anders ... ganz anders!" am 30. April 2012 eröffnet. Die Zuhörer wurden überrascht mit einem fulminanten Programm, gespickt mit solistischen Titeln und dargeboten in den verschiedensten Facetten. Neben der hohen musikalischen Qualität stand ganz deutlich der Unterhaltungswert im Fokus dieser Veranstaltung. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an das "weltbeste Moderatorenduo" ... spätestens Ihr habt dafür gesorgt, dass kein Auge an diesem Abend trocken blieb.

Und so starteten wir, vor vollbesetztem Haus in Weilmünster durch und spielten uns mit unserem stark erneuerten Repertoire von Auftritt zu Auftritt in die Herzen unserer Fans.

Unser Tour Daten 2012: Weilmünster, Laufdorf, Blessenbach, Vöhl, Vollnkirchen, Weilburg, Bad Camberg, Weilmünster, Gießen, Rohnstadt, Haintchen, Weilmünster, Offenbach und  Emmershausen.

Das Jahr beendeten wir wie immer mit einer Benefiz Tour, die wir zu Gunsten von Haus Emmaus in Wetzlar durchführten.

Das Jahr 2013 beginnt mit einem Umbau im Trompetenregister. Unsere 1. Trompeterin und Mitbegründerin der "Dicke Backe Attacke" Silvia Bill muss die Kapelle aus privaten Gründen verlassen.

Wir verlieren eine sehr gute Musikerin und vor allen Dingen eine sehr gute Freundin.

Liebe Silvia, wir Alle wünschen Dir viel Glück und Erfolg in der Ferne ... Deine DBA'ler.

Als Nachfolger und neuen 1. Trompeter konnten wir Martin Schröder gewinnen, der sich sehr schnell und außerordentlich gut in unser "Team" integriert hat.

In kürzester Zeit konnten wir feststellen, dass der Martin nicht nur musikalisch 1. Wahl, sondern als Herzblutmusiker genau der "Richtige" für unsere Kapelle ist.

Pünktlich zum Saisonbeginn haben wir dem im Jahr 2012 begonnen Umbau unseres technischen Equipments abgeschlossen, um nun noch in besserer Qualität unsere Zuhörer begeistern zu können.

Ein paar Highlights der Saison 2013 waren unsere Fahrt in das Pizztal zu unseren dortigen Musikfreunden und das dortige Aufspielen und natürlich das "kleinste Konzert" mit dem wir uns aus der Blasmusiksaison 2013 im November verabschieden. Hier wurde vor "kleinem Publikum und ausverkauftem Haus" der Beweis geführt, wie unterhaltsam und schön ein Blasmusikabend mit der Dicke Backe Attacke sein kann ... und was gibt es gemütlicheres als so eine Veranstaltung in der "Alten Kelterei" der Firma Heil durchzuführen.

Die Saison 2014 startet am 05. April mit dem Anblasen im Gasthaus zum Taunus in Haintchen!!! Eine Pflichtveranstaltung für Alle die gerne Blasmusik hören und kulinarisch verwöhnt werden möchten. Diese Veranstaltung war direkt ein voller Erfolg und wurde durch auch durch das Zutun unseres Freundes Karlheinz Möller, durch dessen "Angriffe auf die Lachmuskulatur", zum unvergesslichen Abend.

Leider fiel dann schon gleich der 2. Auftritt, das Lahnuferfest, dem schlechten Wetter zum Opfer.

Weitere schöne 2014er Auftritte waren das Jubiläumsfest unserer Freunde vom Musikverein Buchenberg (am Edersee), die Rathauskonzerte in Weilmünster, das Höfefest in Bad Camberg (mit Musikplantschen) , das Sommerfest in Waldhausen, das Oktoberfest in Niederselters und die Kirmes in Rohnstadt.

Ein ganz spezielles Highligt für uns war das Oktoberfest in der Festhalle Frankfurt am 16.10.2014. Dicke Backe Attacke rockt "Frankfurts gut Stubb"! Die Abschlussfahrt 2014 mit unseren treuesten Fans muss hier auch nocheinmal erwähnt werden, diesmal ging es nach Bad Neustadt an der Saale ... also kurzgesagt in die Rhön.

Dort erwartete uns ein bunt gespicktes Programm mit einer Moorwanderung, Schäferolympiade und eine gut aufgelegte Einwohnerschaft in Bad Neustadt, die uns herzlich begrüßten.

Am Samstag Abend hatten wir bei unserem "Kleinstes Konzert on Tour" dann auch volles Haus ... nicht zuletzt dank der Werbung inklusive der eingesetzten "Werbemittel" unseres Sängers Gregor.

Die Saison 2014 wurde abgeschlossen mit dem traditionellen "Benefizspielen", diesmal zu Gunsten der Vitosklinik Weilmünster.

Die Blasmusiksaison 2015 war sehr anspruchsvoll für unsere Kapelle, sie startete direkt mit dem Konzert "Jetzt gibt's was auf die Ohren" am 30. 04 im Bürgerhaus Weilmünster. Vor gut gefülltem Haus, konnten sich die Gäste den Klängen einer sehr gut aufgelegten "Dicke Backe Attacke" lauschen und sich von dem Erfolg der Probearbeit mit Karl Berg, hessischer Musikdirektor a. D.,  überzeugen. Neben den Musikern sorgte das bewährte Moderatorenteam (Walter Mrakawa, Karl-Heinz Möller und Hans-Peter Fuchss) dafür, dass der Abend zu einem großen und unvergesslichen Unterhaltungsevent wurde.

Leider wurden nicht nur die Gehör- und Lachmuskeln der Zuhörer strapaziert, nein, das Konzert nahm ein spektakuläres Ende, als die technische Anlage sich wegen eines Kabelbrands verabschiedete und ein Großaufgebot der Feuerwehr das Bürgerhaus räumen musste. Gott sei Dank waren wir schon in der Zugabe.

Weitere schöne und erfolgreiche Auftritte in 2015 waren das Weinfest auf dem Weilburger Marktplatz, die Feuerwehrfeste in Aulenhausen und Kirschhofen, das Rathauskonzert in Weilmünster, das Oktoberfest in Steeden, das große Doppelkonzert mit den Swinging Telstars in Philippstein, die Kirmes in Gaudernbach und in Edelsberg.

Besonders erwähnenswert die Abschlussfahrt 2015, mit unseren treuesten Fans nach Chodov in Tschechien. Dort wurde ausgelassen gefeiert und natürlich noch ausgelassener musiziert. Man sagt zwar "Blasmusik nach Tschechien zu importieren ist, wie Wasser in die Bach zu tragen". Das dieser Spruch nur bedingt stimmt zeigt, dass wir in Tschechien echte Fans gefunden haben, die sich unserer Abendveranstaltung ganz schnell angeschlossen haben. Die multilinguale Moderation unseres Schlagzeugers Oliver Schneider, hat dann schließlich auch noch alle Sprachbarrieren gebrochen.

Musikalisch wurde das Jahr 2015 dann mit unserem "Benefizspielen" in der Ernsthäuser Kirche und auf der Eisbahn Weilmünster abgeschlossen, wo wir zugunsten der Vitos Klinik Weilmünster unterwegs waren.

Das Jahr 2016 steht vor der Tür ... und wird als besonderes Jahr in die Chronik der Dicke Backe Attacke eingehen. Dicke Backe Attacke hat sich für die offizielle Europameisterschaft der böhmisch mährischen Blasmusik in der "Oberklasse" beworben.

Gemeinsam mit Karl Berg wollen wir vom 13. bis 16. Mai in Brand Niederösterreich unsere Heimatregion Hessen vertreten und unser Können unter Beweis stellen.

Dann heißt es: "Dicke Backe Attacke rockt Europa".

Wir freuen uns natürlich Euch bei Allen unseren Auftritten in 2016 zu begrüßen.

Den Saisonverlauf, könnt Ihr dem Ordner Termine entnehmen.

Abschließend sei gesagt, wir sind ganz sicher:

Kultige Blasmusik, wie wir sie machen, ist absolut in!

Wir freuen uns schon auf unsere Auftritte in der neuen Saison, dann heißt es wieder "Attacke", und das natürlich mit Euch Allen zusammen.

Bis dahin alles Gute,

Eure "Dicke Backe Attacke"